Publikationspreis


Ausschreibung bis 05. März 2021:

Das Leibniz-Kolleg Potsdam schreibt den jährlichen Publikationspreis für Nachwuchswissenschaftler/innen zur Förderung von Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftlern der Mathematik und der Naturwissenschaften aus.

Antragsberechtigt für den mit 5.000 Euro dotierten Preis sind alle derzeitigen oder ehemaligen Doktorandinnen/Doktoranden der Math.-Nat. Fakultät der Universität Potsdam, die in ihrer Potsdamer Zeit ein bedeutendes wissenschaftliches Resultat erzielt haben. Die Promotion sollte bis zum Antragsschluss höchstens zwei Jahre zurückliegen, wobei Kinderbetreuungszeiten fristverlängernd berücksichtigt werden. Die hohe Qualität der Forschung ist durch Veröffentlichungen in referierten Zeitschriften (mindestens zum Druck angenommen) zu belegen. Der Preis ist teilbar.

Antragsfrist und -form: Bewerben können sich alle antragsberechtigten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler bis zum 05. März 2021 beim Vorsitzenden des Leibniz-Kollegs Potsdam. Als Unterlagen einzureichen sind in elektronischer Form an leibniz@uni-potsdam.de

1.     die relevante(n) Veröffentlichung(en),
2.     ein tabellarischer Lebenslauf,
3.     die Publikationsliste,
4.     eine allgemeinverständliche Darstellung der wissenschaftlichen Forschungsleistung mit
         Würdigung des Zugewinns zum aktuellen Wissensstand (1 A4-Seite in deutscher oder
         englischer Sprache)
5.     sowie ein Unterstützungsschreiben eines Hochschullehrers/einer Hochschullehrerin.

Preisvergabe: Die Auswahl der Preisträgerin/des Preisträgers erfolgt unter Ausschluss des Rechtsweges durch eine Jury. Das Preisgeld soll zur Förderung von Wissenschaft und Bildung verwendet werden.   


Potsdam, der 25. Januar 2021

Prof. Dr. Reimund Gerhard
Vorsitzender des Leibniz-Kollegs Potsdam
c/o Universität Potsdam
Math.-Nat. Fakultät
Karl-Liebknecht-Str. 24/25, 14476 Golm
e-mail: leibniz@uni-potsdam.de

 

Bisherige Preisträger


2020: Dr. Levke Caesar


2019 (Preis geteilt): Dr. Ronja Reese (links) (PIK/Klimaphysik)
und
Dr. Ingmar Nitze (rechts) (AWI/Fernerkundung)


2018: Dr. Stefan A. Hoffmann (Molekularen Biotechnologie)


2017: Dr. Sara Mazzonetto (Angewandten Stochastik)



2016: Jörn S. Lämke (Epigenetik)



2015: Dr. Steve Albrecht


2014: Dr. Christian Holz


2013: Dr. Ricarda Winkelmann (UP/PIK)


2012 (Preis geteilt): Meetu Verma (links) (UP/AIP)
und
Dr. Damaris Zurell (rechts) (UP/Geoökologie)



2011: Christian Gogolin (UP/Physik)


2010: Henriette Kirchner (UP/DIfE)



2009: Dr. Jens Hentschel (UP/MPIKGF) 


2008: Daniel Zehm (UP/Chemie)


2007: Marcel Winnig (UP/ DIfE) 

2006 (Preis geteilt): Dr. Georg Garnweitner (UP/MPI-KGF)
und 
Bernd Reimann (UP/MPIGP-AEI)

2005 (Preis geteilt): Lise Christensen (UP/Astrophysikalisches Institut Potsdam)
und
Dr. Bodo Bookhagen (UP/Geowissenschaften)

2004 (Preis geteilt): Thomas Kietzke
und
Judit Schneider (UP/Physik)


2003: Norbert Marwan (UP/Physik)


2002: Andreas Güntner (UP/Geoökologie)